Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen SPD-Fraktionschef lehnt gemeinsame Atomwaffen mit Frankreich ab

SPD-Fraktionschef lehnt gemeinsame Atomwaffen mit Frankreich ab

Archivmeldung vom 04.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Rolf Mützenich (2017)
Rolf Mützenich (2017)

Bild: SPD Köln

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat Gedankenspielen über gemeinsame Atomwaffen mit Frankreich eine Absage erteilt. Frankreich und Deutschland müssten sich allerdings "weiter abstimmen und ergänzen", sagte Mützenich den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Mützenich weiter: "Die Atomwaffen und eine nukleare Option für Deutschland sind hierbei jedoch ein ungeeignetes Feld. Atomwaffen und deren Verbreitung bleiben eines der größten Sicherheitsrisiken." Ziel der SPD bleibe deren komplette Beseitigung, so der Fraktionsvorsitzende. Die Libyen-Konferenz in Berlin habe gezeigt, dass die Stärke Deutschlands vor allem bei der diplomatischen Bearbeitung und Lösung internationaler Konflikte liege. "Diesen Weg wollen wir mit aller Kraft und Konzentration weitergehen", sagte Mützenich. Der Vizevorsitzende der Unionsfraktion, Johann Wadephul, hatte eine Debatte über eine deutsch-französische Atomwaffen-Kooperation ausgelöst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spant in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige