Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Geschäftsklimastimmung erholt sich

EU-Geschäftsklimastimmung erholt sich

Archivmeldung vom 07.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Abriss, Deindustrialisierung & Industriebrache (Symbolbild)
Abriss, Deindustrialisierung & Industriebrache (Symbolbild)

Bild: D. Braun / pixelio.de

Das Geschäftsklima in der EU hat sich nach Angaben aus Brüssel im letzten Monat des Jahres erholt. Der Economic-Sentiment-Indicator (ESI) stieg um 2,8 Punkte auf einen Indexstand von 89,5 Zählern, teilte die EU-Kommission mit. In der Euro-Zone stieg der Index um 2,7 Punkte auf einen neuen Wert von 90,4 Zählern.

Im November war der Index abgestürzt. Die Erholung des ESI war auf ein deutlich höheres Vertrauen in die Industrie und bei den Verbrauchern zurückzuführen. Aus Ländersicht legte der ESI in allen der größten Volkswirtschaften des Euroraums zu - also in Italien (+6,8), Spanien (+3,3), den Niederlanden (+2,5), Frankreich (+2,1) sowie minimal in Deutschland (+0,1).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige