Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zehn Jahre nach Unruhen in Frankreich: Freisprüche für Polizisten

Zehn Jahre nach Unruhen in Frankreich: Freisprüche für Polizisten

Archivmeldung vom 18.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Zehn Jahre nach den schweren Vorstadt-Krawallen in Frankreich, die durch Tod zweier Jugendlicher ausgelöst worden waren, sind zwei Polizisten am Montag vom Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen worden. Das Strafgericht der Stadt Rennes folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Die Polizisten hätten keine drohende Gefahr für die Jugendlichen erkennen können, so das Gericht. Die 15 und 17 Jahre alten Jungen hatten sich im Herbst 2005 auf der Flucht vor der Polizei in einem Pariser Vorort in einem Transformatorenhäuschen versteckt und waren an einem Stromschlag gestorben, ein 17-Jähriger erlitt schwere Verbrennungen. Der Vorfall hatte zu wochenlangen Unruhen in französischen Vororten geführt, Tausende Autos wurden angezündet. Die Regierung verhängte den Ausnahmezustand.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte birgt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige