Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Niedersachsens Wirtschaftsminister will EU-Belastungsmoratorium

Niedersachsens Wirtschaftsminister will EU-Belastungsmoratorium

Archivmeldung vom 18.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bernd Althusmann (2018), Archivbild
Bernd Althusmann (2018), Archivbild

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) fordert angesichts der Folgen des Ukraine-Kriegs ein Belastungsmoratorium aus Brüssel. "Die Europäische Kommission hat offenbar den Weckruf, den der Angriff Russlands auf die Ukraine darstellt, nicht vollumfänglich gehört", sagte er der "Welt".

Die Sanktionen gegen Russland seien richtig, in einer solchen Situation aber einfach weiterzumachen als wäre nichts geschehen, halte er für einen schwerwiegenden Fehler. "Wir brauchen ein Belastungsmoratorium." Es müsse jetzt mal "für zwei Jahre Schluss sein mit immer neuen Anforderungen an unsere Landwirte, den Mittelstand und die deutsche Wirtschaft insgesamt", so Althusmann. "Das schwächt uns in einer Zeit, in der wir stark sein müssen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ansage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige