Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Standard & Poor`s senkt Ausblick für Griechenland

Standard & Poor`s senkt Ausblick für Griechenland

Archivmeldung vom 08.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: günther gumhold  / pixelio.de
Bild: günther gumhold / pixelio.de

Die Ratingagentur Standard & Poor`s hat den Ausblick für die Kreditwürdigkeit Griechenlands von "stabil" auf "negativ" gesenkt. "Nach der verzögerten Umsetzung von Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung und einer Verschlimmerung der griechischen Wirtschaftslage gehen wir davon aus, dass Griechenland 2012 zusätzliche Finanzhilfen aus dem EU/IWF-Programm benötigen wird", hieß es in einer Erklärung der Agentur.

S&P geht für den Zeitraum 2012 bis 2013 von einem Schrumpfen der griechischen Wirtschaft um zehn bis elf Prozent aus. Im Gegensatz hierzu erwarten die EU und der Internationale Währungsfonds (IWF) ein Schrumpfen von vier bis fünf Prozent. Standard & Poor`s erklärte, dass die Kreditwürdigkeit Griechenlands womöglich bald herabgestuft werden müsse. Derzeit erhalten die Anleihen des Landes noch das Rating "CCC/C" von der Agentur.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: