Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EZB deutet Ende des Anleiheprogramms an

EZB deutet Ende des Anleiheprogramms an

Archivmeldung vom 23.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Guenter Hamich / pixelio.de
Bild: Guenter Hamich / pixelio.de

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angekündigt, ihre Staatsanleihekäufe bald einzustellen. "Ich habe Ende vergangenen Jahres gesagt, dass ich nicht davon ausgehe, dass das Anleiheankaufprogramm noch einmal verlängert werden müsse. Ich habe keine Veranlassung, meine Meinung zu ändern", so Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré in der Wochenzeitung "Die Zeit". Mit dem Programm will die EZB unter anderem die Wirtschaft ankurbeln.

Dieses Ziel sieht sie als nahezu erreicht an. Cœuré: "Wir erwarten, dass die wirtschaftliche Wachstumsphase sich fortsetzt, und wir sind zunehmend zuversichtlicher, dass die Inflation sich unserem Ziel von nahe, aber unter zwei Prozent annähert." Allerdings müsse noch besprochen werden, wie das Programm genau beendet werde. Das wahrscheinlichste Szenario sei, dass die Käufe im September nicht auf einen Schlag beendet werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte paarig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige