Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Brok rechnet mit hartem Brexit

Brok rechnet mit hartem Brexit

Archivmeldung vom 24.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Elmar Brok (2019)
Elmar Brok (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok rechnet mit einem harten Brexit. "Ich gehe davon aus, dass Großbritannien am 31. Oktober Europa mit einem harten Brexit verlassen wird. Die Gespräche zwischen May und Corbyn sind zu Ende.

May wird bald nicht mehr Premier sein, vielleicht übernimmt Boris Johnson dieses Amt", sagte Brok der "Heilbronner Stimme". Im September und Oktober stünden Sonderparteikongresse in Großbritannien an, da werde wenig passieren, so der CDU-Europapolitiker weiter. "Angesichts der handelnden Personen und des zeitlichen Ablaufs fürchte ich, dass der harte Brexit unausweichlich ist", sagte Brok. Er hätte gerne "unrecht, und Großbritannien bleibt in der EU", so der CDU-Europapolitiker weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte peru in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige