Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Doppelagent? Ukrainischer Unterhändler wohl von Geheimdienst erschossen

Doppelagent? Ukrainischer Unterhändler wohl von Geheimdienst erschossen

Archivmeldung vom 07.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Das Mitglied der ukrianischen Delegation Denis Kirejew (links) vor Beginn der ersten Runde der russisch-ukrainischen Gespräche in weißrussischen Gebiet Gomel, 28. Februar 2022
Das Mitglied der ukrianischen Delegation Denis Kirejew (links) vor Beginn der ersten Runde der russisch-ukrainischen Gespräche in weißrussischen Gebiet Gomel, 28. Februar 2022

Bild: Alexander Krjaschew / Sputnik

Spionage-Thriller um den ehemaligen Banker Denis Kirejew. Dieser nahm am 28. Februar für die ukrainische Seite an den Ukraine-Russland-Gesprächen teil, ohne dass er auf der Liste des ukrainischen Präsidentenbüros stand. Nun wurde er wahrscheinlich vom ukrainischen Geheimdienst erschossen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Ein noch am Montag den Gesprächen zwischen Russland und der Ukraine beiwohnendes Mitglied der ukrainischen Verhandlungsdelegation, Denis Kirejew, ist Medienberichten zufolge beim Versuch seiner Festnahme durch den ukrainischen Inlandsgeheimdienst SBU erschossen worden. Demnach soll Kirejew des Hochverrats verdächtig gewesen sein, berichtete das ukrainische Nachrichtenportal Ukrainiska Prawda unter Berufung auf ukrainische Regierungskreise.

Dem Ukrainiska Prawda-Bericht zufolge habe es "starke Hinweise" gegeben, dass Kirejew vor dem Festnahmeversuch sensible Informationen an Russland weitergegeben haben soll. Zuvor habe der SBU entsprechende Telefongespräche von Kirejew abgehört. Der Tod des ehemaligen Bankers wurde inzwischen von dem ukrainischen Abgeordneten Oleksandr Dubinsky bestätigt. Weitere Details sind jedoch noch unklar.

Nach Bekanntwerden des Todes von Kirejew veröffentlichte der ukrainische Militärgeheimdienst GUR ein Statement auf Facebook, wonach Kirejew im Dienst des GUR gestanden haben soll. Der Facebook-Mitteilung zufolge soll Kirejew vielmehr im Rahmen einer Spezial-Operation ums Leben gekommen sein, während er heldenhaft sein Land verteidigte. Seine Taten hätten die Ukraine näher zum Sieg gebracht. 

Doch der Ukrainiska Prawda fiel noch eine weitere Merkwürdigkeit auf. So war Kirejew zwar, wie auf den Bildern zu den Friedensgesprächen am 28. Februar zu sehen, an den Verhandlungen beteiligt, jedoch nicht namentlich auf der offiziellen Liste der Verhandlungsteilnehmer aufgeführt, die vom ukrainischen Präsidentenbüro veröffentlicht wurde. 

Laut der ukrainischen Nachrichtenagentur UNIAN arbeitete Kirejew in den vergangenen Jahren in führenden Positionen als Banker bei SKM Finance, der österreichischen Unternehmensgruppe SLAV AG, Ukreximbank, Oschadbank sowie für die Private Equity Funds und Fixed Income Funds.

In diesem Zusammenhang sei Kirejew dem Nachrichtenportal Obozrevatel zufolge bereits im Jahr 2020 wegen Spionageverdachts angeklagt worden. Dem Obozrevatel-Bericht nach sei der Banker im Zuge seiner beruflich bedingten Finanzgeschäfte häufig nach Russland gereist und habe dort Verbindungen zu Oligarchen gepflegt, die für den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch arbeiten sollten. Die Ermittlungen gegen den ehemaligen Banker seien damals jedoch wegen dessen enger Verbindung zum Chef des ukrainischen Militärgeheimdienstes GUR, Kirill Budanow, fallen gelassen worden.

Investigativ-Journalist Michael Weiss schrieb indes auf Twitter, dass Kirejew durchaus als Doppelagent für Russland und die Ukraine im Einsatz gewesen sein könnte. So habe Weiss ein Ex-Geheimdienstchef berichtet, Kirejew habe "genauso viel Zeit" damit verwendet, feindliche Spione zu verstecken wie diese zu fassen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stange in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige