Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland startet Offensive an ganzer Frontlinie der Volksrepublik Donezk

Russland startet Offensive an ganzer Frontlinie der Volksrepublik Donezk

Freigeschaltet am 25.01.2023 um 06:31 durch Sanjo Babić
Ein Soldat der russischen Streitkräfte während der Kampfhandlungen im Gebiet Saporoschje. Bild: Sputnik / Konstantin Michaltschewski
Ein Soldat der russischen Streitkräfte während der Kampfhandlungen im Gebiet Saporoschje. Bild: Sputnik / Konstantin Michaltschewski

Russische Einheiten führen eine Offensive entlang der gesamten Frontlinie in der Volksrepublik Donezk (DVR) durch. Im Interview mit dem Fernsehsender Rossija 1 am Dienstag berichtet Jan Gagin, Berater des DVR-Chefs, es werde in der Nähe der Stadt Saporoschje und im Gebiet Saporoschje selbst gekämpft. Außerdem verstärkte sich der Angriff am Frontabschnitt bei Ugledar und in der Nähe der Stadt Awdejewka. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die aktivste Offensive führe das russische Militär am Frontabschnitt bei Artjomowsk durch. Die einzige Verbindungsstraße der ukrainischen Streitkräfte mit ihrer Rückseite, die jetzt noch übrig sei, sei die Straße zwischen Artjomowsk und Tschasow Jar, erklärt Gagin weiter. Wenn diese blockiert werde, werde auch die Stadt eingekesselt.

Er fügte hinzu, dass die ukrainischen Truppen jeden Tag Hunderte Menschen bei Artjomowsk und Tausende Soldaten entlang der gesamten Frontlinie verlieren.

"Ich kann mit Zuversicht sagen, dass die Initiative momentan in unseren Händen liegt, da Soledar gerade gefallen ist und der Feind Tausende von Soldaten verloren hat."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hippie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige