Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 16 Tote bei Chemieunfall in China

Mindestens 16 Tote bei Chemieunfall in China

Archivmeldung vom 29.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von China
Flagge von China

In der nordchinesischen Provinz Hebei sind bei einer Explosion in einer Chemiefabrik am Dienstag mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. In der Chemie-Anlage werden laut der Tageszeitung "China Daily" überwiegend Pestizide hergestellt. So sei ein Gebäude vollständig und ein anderes zumindest teilweise zerstört worden, hieß es weiter.

Zum Zeitpunkt der Explosion seien etwa 100 Beschäftige bei der Arbeit gewesen, gab die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua bekannt. Während mehr als 40 Menschen verletzt wurden, galten mehrere Dutzend noch immer als vermisst. Weil man weitere Explosionen befürchtet, mussten die Rettungsaktionen zeitweilig unterbrochen werden. Bislang schickten die Behörden mehr als 120 Feuerwehrleute zum Unfallort. In einem Umkreis von zwei Kilometern sei die Druckwelle der Explosion noch immer zu spüren gewesen. Die genaue Ursache des Unfalls ist bisher ungeklärt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fasste in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige