Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Trump attackiert Google

Trump attackiert Google

Archivmeldung vom 30.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Donald Trump (2017)
Donald Trump (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

US-Präsident Trump attackiert weiter Google. Jahrelang habe der Suchmaschinenkonzern regelmäßig die "State of the Union" von Barack Obama, die Rede zur Lage der Nation, direkt auf der Google-Startseite beworben, heißt es in einem Kurzfilm, den Trump am Donnerstag auf seinem Twitter-Account verbreitete. Seit er selbst Präsident sei, habe Google diese Praxis eingestellt, heiß es.

Seine neueste Kampagne stellte der US-Präsident unter den Hashtag "StopTheBias" - zu Deutsch: "Stoppt die Verzerrung". Seit Kurzem hat Trump die Internetkonzerne in den Fokus genommen. "Sie sollten lieber vorsichtig sein", kritisierte der US-Präsident die Trefferlisten von Google, Facebook und Twitter, die angeblic zu seinem Nachteil beeinflusst seien.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte punt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige