Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russischer Sicherheitsratschef vermutet hinter Ebola-Seuche Bio-Terror

Russischer Sicherheitsratschef vermutet hinter Ebola-Seuche Bio-Terror

Archivmeldung vom 25.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ebola: Fieberthermometer, das zur schnellen Kontrolle eingesetzt wird. Bild:  US Army Africa, on Flickr CC BY-SA 2.0
Ebola: Fieberthermometer, das zur schnellen Kontrolle eingesetzt wird. Bild: US Army Africa, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Ebola-Seuche, die seit dem vergangenen Jahr Tausende Menschen in Westafrika umgebracht hat, könnte von Terroristen durch den Einsatz von Biowaffen ausgelöst worden sein, mutmaßt der Sekretär des russischen Sicherheitsrats, Nikolai Patruschew. Das berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es dort: "Die Extremisten versuchen, Massenvernichtungswaffen in ihren Besitz zu bringen, darunter auch biologische“, sagte Patruschew, der von 1999 bis 2008 Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB war, am Donnerstag in Moskau. Der Ausbruch der Ebolafieber-Epidemie in Guinea könnte kein Zufall sein. „Beim Ebolafieber könnte es sich um Hochtechnologien im Bereich des Bioterrorismus handeln.“ Die Weltgemeinschaft sollte diesem Problem mehr Aufmerksamkeit schenken."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lesen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige