Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ex-EU-Kommissar Verheugen: Heilige Kühe der EU schlachten

Ex-EU-Kommissar Verheugen: Heilige Kühe der EU schlachten

Archivmeldung vom 21.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Günter Verheugen (2017)
Günter Verheugen (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Ex-EU-Kommissar Günter Verheugen setzt klar auf die soziale Karte: Die neue EU-Kommission unter von der Leyen müsse eine ganze Herde heiliger Kühe der EU schlachten und sich ganz auf das Hauptziel Vollbeschäftigung konzentrieren, kommentiert er in der Tageszeitung "neues deutschland" und parallel auf der Debattenplattform www.die-zukunft.eu.

Die Europäische Union "könnte also alle ihre Kräfte darauf konzentrieren, die bestehende Arbeitslosigkeit zu bekämpfen und den künftig drohenden massiven Verlust von Arbeitsplätzen zu begegnen. Niemand könnte die Kommission daran hindern, ihre Vorschläge so zu formulieren, dass alle Politikbereiche auf das Ziel der Vollbeschäftigung ausgerichtet werden", so der Politiker, der u.a. Staatsminister im Auswärtigen Amt und stellvertretender EU-Kommissionspräsident war.

"Die große Idee wäre, eine Union zu haben, die Klimaschutz und Vollbeschäftigung vereint", so Verheugen. "Auf diese Weise würde zugleich das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit des europäischen Integrationsmodells wiederhergestellt."

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige: