Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mossul: Anonymer Radio-Hacker wirft Pläne der IS-Terroristen über den Haufen

Mossul: Anonymer Radio-Hacker wirft Pläne der IS-Terroristen über den Haufen

Archivmeldung vom 14.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Marx Wagenknecht / pixelio.de
Bild: Marx Wagenknecht / pixelio.de

Einem anonymen Hacker ist es gelungen, sich der Frequenz der IS-Terroristen anzuschließen und ihrem AnführerAbu Bakr al-Baghdadi die Nachricht zu senden, dass die irakische Stadt Mossul befreit wird. Dies berichtet die britische Zeitung „The Daily Mail“.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Die „Stimme“ des Hackers sei bei den Terroristen angekommen. Als Resultat sei es zu einem Wirrwarr in ihren Handlungen und Manövern gekommen. Laut der Zeitung ist es der erste Hackerangriff dieser Art in Mossul, das als Terroristen-Hochburg gilt und um dessen Befreiung die irakische Armee gemeinsam mit der internationalen Koalition kämpft.

Zuvor hatte US-Verteidigungsminister Ashton Carter in einem CNN-Interview mitgeteilt, dass Abu Bakr al-Baghdadi sich in ständiger Bewegung durch die Region befinde und deswegen nicht „liquidiert“ werden könne. Seine Tage seien jedoch gezählt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kasse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige