Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steuer-Irrtum in Großbritannien betrifft über zehn Millionen Menschen

Steuer-Irrtum in Großbritannien betrifft über zehn Millionen Menschen

Archivmeldung vom 07.09.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Großbritannien
Flagge von Großbritannien

Über zehn Millionen Menschen in Großbritannien haben offenbar in den vergangenen Jahren zu viele Steuern bezahlt. Wie britische Medien berichten, hätten allein 4,3 Millionen Steuerzahler in den letzten zwei Jahren zu viel an den Staat abgeführt, in den Jahren davor waren es nochmals 5,8 Millionen. Insgesamt handele es sich um eine Summe von 1,8 Milliarden Pfund (2,2 Milliarden Euro).

Doch es gibt auch Bürger, die zu wenig bezahlt haben: 1,4 Millionen Menschen sollen in den letzten zwei Jahren insgesamt zwei Milliarden Pfund (2,4 Milliarden Euro) an Steuern zu wenig entrichtet haben.

An alle Betroffenen werden bis Weihnachten Briefe versandt, die entweder Steuernachlässe einräumen oder aber Nachforderungen stellen. Der Irrtum wurde entdeckt, als ein neues Computersystem eingeführt wurde, das verschiedene Datenbanken zusammenführte und diese untereinander abglich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte muhend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige