Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kein Durchbruch in Gesprächen zwischen Israel und Palästinensern

Kein Durchbruch in Gesprächen zwischen Israel und Palästinensern

Archivmeldung vom 04.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Palästinensergebiete Bild: TUBS / wikipedia.org
Palästinensergebiete Bild: TUBS / wikipedia.org

Die Gespräche zwischen Vertretern der Palästinenser und Israels in der jordanischen Hauptstadt Amman sind ohne einen Durchbruch zu Ende gegangen. Der jordanische Außenminister Nasser Dschudeh sagte am Dienstag, dass die ersten Gespräche seit 15 Monaten in einer positiven Atmosphäre stattgefunden hätten, auch wenn es keinen Durchbruch in grundlegenden Fragen gegeben habe. Die Vertreter hätten sich jedoch auf weitere Treffen verständigt.

Dschudeh warnte auch vor zu hohen Erwartungen. Es habe zwar keine Rückkehr zu offiziellen Friedensverhandlungen gegeben, doch man dürfe auch die Wichtigkeit des Treffens nicht unterschätzen.

Die Friedensverhandlungen waren im September 2010 von den Palästinensern abgebrochen worden, weil Israel sich weigerte, einen Baustopp für Siedlungen in Ostjerusalem und im Westjordanland zu verlängern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige