Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Europaausschuss-Vorsitzender Krichbaum sieht mit Verlängerung Chancen auf Brexit-Einigung

Europaausschuss-Vorsitzender Krichbaum sieht mit Verlängerung Chancen auf Brexit-Einigung

Archivmeldung vom 11.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gunther Krichbaum (2017)
Gunther Krichbaum (2017)

Foto: The Council of the Federation of the Federal Assembly of the Russian Federation
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende des Europaausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), hofft, dass Großbritannien die erneute Verlängerungsfrist für einen geordneten Brexit nutzt. "Jetzt gibt es eine Chance, einen für alle Seiten tragfähigen Kompromiss im Unterhaus zu finden", sagte Krichbaum der "Saarbrücker Zeitung" und verwies darauf, dass Regierung und Opposition in London aufeinander zugegangen seien.

Krichbaum weiter: "Das ist ein echter Paradigmenwechsel. Diesen Schritt hätten wir uns deutlich früher gewünscht." Es liege im Interesse aller, einen harten Brexit zu vermeiden. "Er hätte für die Bürger in Großbritannien, aber auch in der EU selbst, verheerende Konsequenzen." Mögliche Forderungen nach Nachverhandlungen bezeichnete Krichbaum als "Illusion". Der Europäische Rat habe am Donnerstag ausdrücklich klargestellt, dass es keine Neuverhandlungen geben werde. Zur neuen Frist sagte Krichbaum, diese sei nicht zufällig gewählt. "Bis zum 31. Oktober gibt es wahrscheinlich noch keine neue EU-Kommission, so dass bis dahin keine wichtigen Entscheidungen im Europäischen Parlament fallen." Mit dem Austritt entfielen die britischen Mandate dann.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige