Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Libanon: THW unterstützt die deutsche Botschaft in Nikosia / Zypern

Libanon: THW unterstützt die deutsche Botschaft in Nikosia / Zypern

Archivmeldung vom 22.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Auf Anforderung des Auswärtigen Amtes und im Auftrag des Bundesministeriums des Innern unterstützt das THW die deutsche Botschaft auf Zypern bei der Betreuung von Flüchtlingen aus dem Libanon. Das 18-köpfige Team trifft heute Nachmittag im zypriotischen Larnaca ein und steht unter der Leitung der deutschen Botschaft.

Zypern ist zurzeit der Dreh- und Angelpunkt für die aus dem Libanon ausreisenden Menschen. Bislang sind etwa 60.000 Menschen aus dem Krisengebiet auf Zypern eingetroffen. Wegen der Hauptreisezeit in Europa ist die Mittelmeerinsel zurzeit fast ausgebucht und es gibt kaum freie Kapazitäten für die Unterbringung - die Infrastruktur der Insel ist überlastet. Das Auswärtige Amt organisiert die Weitereise der in erster Linie auf dem Seeweg in Zypern eintreffenden deutschen Staatsangehörigen. Jeden Tag treffen drei bis vier Schiffe mit Flüchtlingen auf der Insel ein. In den Häfen und am Flughafen hat die deutsche Botschaft in Nikosia Empfangsstellen zur Betreuung und Versorgung der Bundesbürger eingerichtet. Aufgabe des THW ist es, die Mitarbeiter der deutschen Botschaft bei ihrer Arbeit zu unterstützen. In den nächsten Tagen muss die Weiterreise der deutschen Staatsangehörigen organisiert werden. Dafür werden vom Auswärtigen Amt Sondermaschinen bereitgestellt.

Quelle: Pressemitteilung Bundesanstalt THW Technisches Hilfswerk

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte verlag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige