Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UNO warnt vor Lebensmittelknappheit in Nepal

UNO warnt vor Lebensmittelknappheit in Nepal

Archivmeldung vom 30.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Nepal: Building damage as a result of the earthquake
Nepal: Building damage as a result of the earthquake

Foto: Krish Dulal
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal hat die Welternährungsorganisation (FAO) vor einer Lebensmittelknappheit gewarnt. Rund 3,5 Millionen Menschen im Land bräuchten dringend Nahrungsmittelhilfen, teilte die Organisation am Donnerstag mit.

Besonders die Landwirtschaft sei von dem Beben und seinen Auswirkungen schwer getroffen worden. Die bevorstehende Reisaussaat müsse dringend vorbereitet werden, sonst drohten weitreichende Ernteausfälle. Dies könne verheerende Auswirkungen auf Versorgung und Einkommen von zwei Dritteln der nepalesischen Bevölkerung haben. Der FAO zufolge sind rund acht Millionen US-Dollar nötig, um die Bauern in Nepal zu unterstützen.

Bei dem Beben am Samstag sind mehr als 5.000 Menschen ums Leben gekommen, Tausende weitere wurden verletzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: