Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Sozialkommissarin Thyssen geht auf Distanz zu Briten-Deal

EU-Sozialkommissarin Thyssen geht auf Distanz zu Briten-Deal

Archivmeldung vom 29.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Marianne Thyssen Bild: Friends of Europe, on Flickr CC BY-SA 2.0
Marianne Thyssen Bild: Friends of Europe, on Flickr CC BY-SA 2.0

EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen ist auf Distanz zu den Vereinbarungen gegangen, die Großbritannien einen Verbleib in der Gemeinschaft erleichtern sollen. "Ich muss damit leben", sagte die Belgierin den Zeitungen der "Funke Mediengruppe".

Thyssen verwies darauf, dass die Umsetzung nicht unmittelbar bevorstehe. "Zunächst muss das Referendum in Großbritannien gut ausgehen. Danach wird die Europäische Kommission die Details der Vereinbarung ausarbeiten." Im Übrigen seien die Vereinbarungen befristet.

Die Staats- und Regierungschefs hatten sich auf ihrem jüngsten Gipfel auf Abstriche bei den Sozialleistungen für EU-Ausländer verständigt. Auch Deutschland erwägt eine Absenkung des Kindergelds für Eltern aus anderen europäischen Staaten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte maseru in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige