Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 21 Tote bei Bombenanschlag während WM-Übertragung in Nigeria

Mindestens 21 Tote bei Bombenanschlag während WM-Übertragung in Nigeria

Archivmeldung vom 18.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

In Nigeria sind bei einem Bombenanschlag während einer öffentlichen Übertragung einer Partie bei der Fußball-Weltmeisterschaft mindestens 21 Menschen getötet worden.

Die Explosion ereignete sich am Dienstag in der Stadt Damaturu im Norden des Landes kurz nach Anpfiff der Partie zwischen WM-Gastgeber Brasilien und Mexiko, heißt es in örtlichen Medienberichten. Die Bombe sei kurz nach Anpfiff der Partie detoniert, berichtete etwa der nigerianische Fernsehsender Channels.

Neben den mindestens 21 Toten seien bei dem Anschlag 27 weitere Menschen verletzt worden. Bislang hat sich noch niemand zu dem Anschlag bekannt. Allerdings hatte die islamistische Terrororganisation Boko Haram zuletzt immer wieder Anschläge in Nord-Nigeria verübt. Aus Sorge vor derartigen Angriffen hatte die nigerianische Regierung bereits im Vorfeld der WM davor gewarnt, im Norden des Landes zu Public-Viewing-Veranstaltungen zu gehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte strand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige