Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russische Botschaft beklagt Diskriminierung von Russen in Deutschland

Russische Botschaft beklagt Diskriminierung von Russen in Deutschland

Archivmeldung vom 05.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Das Gebäude der russischen Botschaft in Berlin
Das Gebäude der russischen Botschaft in Berlin

Bild: Sputnik / Igor Sarembo

Die russische Botschaft in Berlin hat nach eigenen Angaben allein in den vergangenen drei Tagen Hunderte Beschwerden von Landsleuten in Deutschland erhalten, die sich über Drohungen und Hassbriefe beklagt hätten. Zudem gebe es zahlreiche Fälle der Beschädigung von Autos mit russischen Kennzeichen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Auch seien Beschimpfungen, Hassbriefe, körperliche Übergriffe und Mobbing unter Schülern gemeldet worden.

"Wir halten jegliche Manifestationen von Diskriminierung und Verletzungen der Rechte unserer Bürger und der russischsprachigen Bevölkerung in Deutschland für inakzeptabel."

Botschafter Sergei Netschajew schickte eine Note an das Auswärtige Amt, in der er die Diskriminierung russischer Landsleute in Deutschland kritisierte. Er forderte "starke Signale der deutschen Regierung" an die Behörden in Ländern, Städten und Kommunen, "um diese Diskriminierung zu beenden".

Auf Twitter veröffentlichte die Botschaft eine E-Mail-Adresse, an die die Betroffenen schreiben und sich über Fälle von Diskriminierung beschweren können.    

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dinkel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige