Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Signalwirkung für Europa: Oberster Gerichtshof der USA erteilt Klima-Maßnahmen klare Absage

Signalwirkung für Europa: Oberster Gerichtshof der USA erteilt Klima-Maßnahmen klare Absage

Archivmeldung vom 01.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Tobias Rausch (2022) Bild: AfD Deutschland
Tobias Rausch (2022) Bild: AfD Deutschland

Das Oberste Gerichtshof in den USA hat die Biden-Regierung drastisch in ihren Befugnissen hinsichtlich der Klimaschutz-Maßnahmen beschränkt. Laut Urteil vom 30.06.2022 hätte die US-Umweltschutzagentur keine Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Kohlekraftwerken festlegen dürfen. Die Umweltbehörde EPA habe demnach nicht das Recht, weitreichende Vorschriften für Treibhausgasemissionen zu bestimmen.

Tobias Rausch, Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen Anhalt, erklärt dazu: „Die US-Justiz hat der willkürlichen Festlegung von Emissionsgrenzwerten eine klare Absage erteilt. Diese Entscheidung hat auch Signalwirkung für Europa.

Die Klimaideologie mitsamt ihren übergriffigen Maßnahmen läuft den rechtsstaatlichen Prinzipien zuwider. Auch hierzulande bedarf es umgehend einer Abkehr vom vorherrschenden Klimawahn, der vor allem die Drangsalierung von Industrie und Bürger zum Ziel hat und den Interessen des Landes massiv schadet.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stark in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige