Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz: Unbefristete Betriebsbewilligung für umstrittenes Atomkraftwerk

Schweiz: Unbefristete Betriebsbewilligung für umstrittenes Atomkraftwerk

Archivmeldung vom 28.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Atomkraftwerk Mühleberg
Atomkraftwerk Mühleberg

Foto: BKW FMB Energie AG
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das umstrittene Schweizer Atomkraftwerk Mühleberg im Kanton Bern hat am Donnerstag vom Bundesgericht in Lausanne eine unbefristete Betriebsbewilligung erhalten. Bei dem Beschluss stand nicht etwa die Frage einer Abschaltung des AKW im Mittelpunkt, sondern die Debatte, welches Unternehmen nun für die Sicherheit des Reaktors zuständig sein soll, berichtet die "Neue Zürcher Zeitung".

Das Urteil rief in der Öffentlichkeit scharfe Kritik hervor, da der 1971 in Betrieb genommene Reaktor schon seit Jahren Sicherheitsbedenken in Bezug auf den Kernmantel, den Kühlbetrieb und mögliche Erdbebenrisiken hervorruft. Die Schweizer Grünen forderten eine rasche und geordnete Befreiung von "dieser Hochrisiko-Technologie". Das umstrittene Atomkraftwerk sei ein untragbares Risiko für Mensch und Umwelt. "Die Risse im Kernmantel, die ungenügende Kühlmöglichkeit und eine lange Liste weiterer von der Atomaufsichts-Behörde ENSI festgestellter Mängel lassen den Betrieb nicht länger zu", so die Partei.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehrt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen