Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr

Nach Nervengift-Anschlag von Salisbury: Tochter aus Lebensgefahr

Archivmeldung vom 29.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Streifenwagen der Metropolitan Police London (Symbolbild)
Streifenwagen der Metropolitan Police London (Symbolbild)

Von Ed g2s - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=119391

Die Tochter des ehemaligen Doppel-Agenten Sergei Skripal ist außer Lebensgefahr. Das teilte am Donnerstag das Krankenhaus mit, in dem sie behandelt wird. Ihr Zustand verbessere sich schnell und sie sei nicht mehr in kritischer Verfassung. Sergei Skripal soll weiter in einem "kritischen, aber stabilen Zustand" sein.

Der Anschlag vor vier Wochen auf Skripal und seine Tochter hatte eine internationale Krise ausgelöst, im Zuge dessen zahlreiche westliche Länder russische Diplomaten des Landes verwiesen. Russland wird von der britischen Regierung verdächtigt, hinter dem Anschlag zu stecken, handfeste Beweise dazu wurden der Öffentlichkeit jedoch bislang nicht vorgelegt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tatar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige