Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel und Erdogan besprechen Flüchtlingskrise

Merkel und Erdogan besprechen Flüchtlingskrise

Archivmeldung vom 16.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Angela Merkel
Angela Merkel

Foto: César
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan haben am Mittwoch miteinander telefoniert und über die aktuelle Flüchtlingskrise sowie die Situation in der Region gesprochen.

"Die Bundeskanzlerin und der türkische Staatspräsident waren sich einig, dass es zur Linderung der aktuellen Flüchtlingskrise einer solidarischen Kraftanstrengung der internationalen Gemeinschaft insgesamt bedürfe", teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit.

Merkel und Erdogan vereinbarten demnach, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei bei der Bewältigung der Krise zu intensivieren. Dabei komme der Bekämpfung der Schleuserkriminalität eine besondere Bedeutung zu.

Mit Blick auf die Lage in Syrien seien sich Merkel und Erdogan einig gewesen, "dass eine politische Lösung des Konflikts vordringlich sei, und die Bemühungen hierzu intensiviert werden müssten".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte plakat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige