Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Martin Schulz wirft Merkel Untätigkeit für Europa vor

Martin Schulz wirft Merkel Untätigkeit für Europa vor

Archivmeldung vom 16.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Martin Schulz (2017)
Martin Schulz (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Zurückhaltung im Europawahlkampf schwere Vorwürfe gemacht. "Es ist ein Skandal, dass die Regierungschefin des größten EU-Mitgliedslandes am Wahlkampf zur Europawahl so gut wie gar nicht teilnimmt", sagte Schulz im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Das sei ein "fatales Signal" an die Bevölkerung. "Wenn Deutschland sich nicht engagiert und Macron alleine lässt, führt das dazu, dass in Frankreich die Rechten den Bürgern sagen können: Der Märchenonkel in Paris erzählt euch etwas von einem starken Europa, aber schon in Berlin findet er keine Resonanz mehr", sagte der frühere Präsident des Europaparlamentes. "Das empfinde ich als dramatisch und es ist das Ergebnis von Frau Merkels Bewegungslosigkeit in der Europapolitik."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Anzeige: