Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel betont gutes Verhältnis zu Muslimen in Deutschland

Merkel betont gutes Verhältnis zu Muslimen in Deutschland

Archivmeldung vom 08.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Angela Merkel
Angela Merkel

Foto: César
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Angriff auf die französische Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" pauschale Vorwürfe gegen Muslime zurückgewiesen: "Was das Verhältnis zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen in Deutschland anbelangt, so haben wir zu der übergroßen Mehrheit der Muslime in Deutschland ein sehr gutes Verhältnis", erklärte Merkel am Donnerstag in Berlin.

"Es gibt Kräfte - leider vereinzelt auch in Deutschland -, die sich den Dschihadisten angeschlossen haben. In dieser Hinsicht müssen wir unsere Sicherheitsmaßnahmen natürlich weiter aufrechterhalten", betonte die Bundeskanzlerin. "Wir tun alles, um Menschen jeden Glaubens - egal ob jüdischen, christlichen, muslimischen oder gar keines Glaubens - in gleicher Weise als Bürgerinnen und Bürger Deutschlands und als hier lebende Menschen zu schützen."

Bei dem Anschlag in Paris, der offenbar einen islamistischen Hintergrund hatte, waren am Mittwochmittag mindestens zwölf Menschen getötet und vier weitere schwer verletzt worden. Französischen Medienberichten zufolge wurden die Tatverdächtigen unterdessen in Nordfrankreich gesehen. In der Gemeinde Crépy-en-Valois sollen sie sich in einer Wohnung verschanzt haben, die Polizei sei mit einem Großaufgebot vor Ort.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte postum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige