Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen ­Ukraines Außenminister wirft Tsipras "Verrat" vor

­Ukraines Außenminister wirft Tsipras "Verrat" vor

Archivmeldung vom 10.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Pawlo Klimkin (2013)
Pawlo Klimkin (2013)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC-BY-SA-4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach Abschluss des Moskau-Besuchs von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras in Moskau hat der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin hat den griechischen Ministerpräsidenten scharf kritisiert und ihm wegen der Ablehnung der Sanktionen gegen Russland "Verrat" vorgeworfen.

Gegenüber "Bild" sagte Klimkin sagte "Bild": "Die EU hat in der Sanktionsfrage bisher Geschlossenheit gezeigt. Ich halte es für gefährlich, dass der griechische Ministerpräsident die Sanktionen bei seinem Besuch in Moskau jetzt infrage gestellt hat. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem die Waffenruhe von den Separatisten dauerhaft gebrochen wird. Die gemeinsamen Werte der EU dürfen nicht aufgrund der Interessen Einzelner verraten werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: