Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen 66 Festnahmen im Pferdefleisch-Skandal

66 Festnahmen im Pferdefleisch-Skandal

Freigeschaltet am 17.07.2017 um 06:36 durch Andre Ott
In Handschellen: neue Regelung für das Surfen gefordert. Bild: Rike, pixelio.de
In Handschellen: neue Regelung für das Surfen gefordert. Bild: Rike, pixelio.de

Europol meldet 66 Festnahmen im bereits seit 2013 bekannten Pferdefleisch-Skandal. 65 Festnahmen seien in Spanien erfolgt, teilte Europol am Sonntag mit, ein Niederländer, der als Chef der Bande gilt, sei in Belgien festgenommen worden.

Bereits 2013 waren in verschiedenen europäischen Ländern als Rindfleischprodukte deklarierte Lebensmittel aufgetaucht, die teilweise vollständig aus nicht deklariertem Pferdefleisch bestanden. Betroffen waren insbesondere Tiefkühlkost und Soßen mit Hackfleisch wie Lasagne, Sauce Bolognese und ähnliche Produkte, die auch in vielen deutschen Supermärkten zum Verkauf angeboten wurden. Mehrere Supermarktketten nahmen betroffene Produkte aus dem Handel. Auch in Berliner Dönerbuden wurde Pferdefleisch gefunden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur