Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU unterzeichnet Vertrag über bis zu 1,8 Milliarden Biontech-Dosen

EU unterzeichnet Vertrag über bis zu 1,8 Milliarden Biontech-Dosen

Archivmeldung vom 20.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Ampulle mit fünf Impfdosen Tozinameran
Ampulle mit fünf Impfdosen Tozinameran

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die EU-Kommission hat am Donnerstag den dritten Impfstoffvertrag mit den Pharmaunternehmen Biontech und Pfizer unterzeichnet. Damit reserviert sie zwischen Ende 2021 und 2023 im Auftrag aller EU-Mitgliedstaaten bis zu 1,8 Milliarden weitere Dosen, teilte die Brüsseler Behörde mit.

Der Vertrag gestattet demnach den Ankauf von 900 Millionen Dosen des derzeitigen Impfstoffs und eines an Varianten angepassten Impfstoffs, wobei eine Option auf den Ankauf von weiteren 900 Millionen Dosen besteht. Der Vertrag verlangt zudem, dass die Impfstoffherstellung in der EU angesiedelt wird und dass "wesentliche Komponenten" aus der EU bezogen werden.

Ab Lieferbeginn im Jahr 2022 müssen die Lieferungen an die EU garantiert werden. "Mit unserer Unterschrift tritt der neue Vertrag nun in Kraft", sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. "Potenzielle Verträge mit anderen Herstellern werden - zum Nutzen aller - dem gleichen Muster folgen." Die Einigung mit Biontech/Pfizer war bereits am 8. Mai verkündet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte braue in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige