Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen IW-Studie: Eurorettungsschirm ist Erfolgsgeschichte

IW-Studie: Eurorettungsschirm ist Erfolgsgeschichte

Archivmeldung vom 03.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Trotz der Krise in Griechenland ist der seit fünf Jahren existierende Euro-Rettungsschirm eine Erfolgsgeschichte: Zu diesem Ergebnis kommt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln in einer großangelegten Studie, aus der "Bild" zitiert. Darin heißt es, die Reformstrategie der Euroländer im Blick auf die einstigen Krisen-Staaten Irland, Spanien und Portugal sei "erstaunlich erfolgreich".

Alle drei Länder hätten die Reformbedingungen sehr weitgehend erfüllt und seien "ohne Probleme wieder an den Finanzmarkt zurückgekehrt." IW-Forscher Jürgen Matthes sagte gegenüber der Zeitung: "Alle drei Länder wachsen wieder, Irland und Spanien besonders kräftig. Die Arbeitslosigkeit ist zwar meist noch hoch, sinkt aber in bemerkenswertem Tempo". Alle drei Länder hätten zudem auf der "Basis erstaunlicher Exporterfolge ihre Leistungsbilanz von tiefroten in schwarze Zahlen gedreht".

Griechenland bleibe nach Angaben des IW dagegen ein Sonderfall. IW-Forscher Matthes besteht auf die weitgehende Erfüllung der Reformbedingungen: "Die Medizin hilft, aber der Patient muss sie auch schlucken. Lieber ein Grexit als faule Kompromisse. Ein Präzedenzfall bei Hellas würde bei zukünftigen Hilfsprogrammen jede Haushaltsdisziplin und jeden Reformwillen in Europa untergraben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fdgb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige