Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Großbritannien verschärft Ausgangsbeschränkungen

Großbritannien verschärft Ausgangsbeschränkungen

Freigeschaltet am 24.03.2020 um 06:35 durch Andre Ott
Großbritannien verwandelt sich in ein Gefängnis - Hat ein Staat das Recht dazu? (Symbolbild)
Großbritannien verwandelt sich in ein Gefängnis - Hat ein Staat das Recht dazu? (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die britische Regierung hat im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus die Ausgangsbeschränkungen verschärft. Die Bürger in Großbritannien sollten in den kommenden drei Wochen nur noch für "sehr eingeschränkte Zwecke" das Haus verlassen, sagte der britische Premierminister Boris Johnson am Montagabend in einer Fernsehansprache.

Darunter fielen Einkäufe des Grundbedarfs und zur medizinischen Versorgung. Zudem sei der Weg von und zur Arbeit weiterhin erlaubt, wenn dies "absolut notwendig" sei und nicht von zu Hause aus erledigt werden könne, so der britische Premierminister weiter. Sport im Freien solle nur noch alleine ausgeübt werden. Dagegen seien Zusammenkünfte mit mehr als zwei Personen untersagt. Wer gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoße, werde von der örtlichen Polizei mit Bußgeldern bestraft. Zudem habe die Polizei die Befugnis, Versammlungen von mehreren Personen aufzulösen, sagte Johnson. Zuvor waren Ende vergangener Woche bereits Schulen, Pubs und Restaurants in Großbritannien geschlossen worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Tierarzt Dirk Schrader über die Behandlung von Coronavirosen, gesunde Tiernahrung und sozialverträgliche Tiermedizin
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atrium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige