Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Österreich verschärft Corona-Maßnahmen

Österreich verschärft Corona-Maßnahmen

Archivmeldung vom 19.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sebastian Kurz und Angela Merkel (2018)
Sebastian Kurz und Angela Merkel (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen verschärft Österreich die Schutzmaßnahmen deutlich. Private Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen werden ab Freitag auf sechs erwachsene Personen beschränkt, teilte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Montagvormittag mit.

In Außenbereichen liegt die Grenze demnach bei zwölf Personen. Die Begrenzung gilt laut Kurz unter anderem bei Geburtstagsfeiern und Hochzeiten, aber auch in Restaurants. Für professionelle Veranstaltungen gelten andere Regeln: Diese dürfen nur mit zugewiesenen Sitzplätzen stattfinden.

Bei einer Höchstzahl von 1.000 Menschen im Innenraum sowie 1.500 draußen gilt zudem durchgängig eine Maskenpflicht. Der österreichische Regierungschef machte außerdem deutlich, dass die Länder die Möglichkeit haben, weitere regionale Maßnahmen durchzusetzen. "Wir müssen jetzt entgegensteuern, um einen zweiten Lockdown zu verhindern", sagte Kurz zur Begründung der neuen Maßnahmen. Für Personen, die sich nicht an die Regeln halten, habe er "kein Verständnis".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schuss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige