Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen SPD: Voraussetzungen für Fortsetzung des Mali-Einsatzes gegeben

SPD: Voraussetzungen für Fortsetzung des Mali-Einsatzes gegeben

Archivmeldung vom 01.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Militär (Symbolbild)
Militär (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags, Wolfgang Hellmich (SPD), sieht die Bundeswehr in Mali weiterhin im Stande, den Einsatz fortzuführen. "Die Voraussetzungen, um dieses Mandat und diesen Einsatz fortzusetzen, sind gegeben", sagte er in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv.

Bei einem Selbstmordanschlag auf die UN-Mission Minusma waren zuletzt zwölf deutsche Soldaten verwundet worden. "Die Rettungskette hat ja funktioniert", sagte Hellmich dazu. Trotzdem überprüfe man die Rahmenbedingungen und gehe auch der Frage nach, ob die Ausstattung verbessert werden müsse. Auf die Nachfrage, wie genau das Material der Truppe vor Ort verbessert werden könne, sprach Hellmich von "robusterem Material" und der "baldigen" Lieferung des Militärhubschraubers "NH90".

Mit Blick auf den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan sagte der SPD-Politiker, dass die Taliban bereits "etliches an Gebiet und an Raum gewonnen" hätten. Allerdings könne die afghanische Armee die Situation halten und erhalte weiterhin internationale Unterstützung, so der SPD-Politiker. Über den nun abgeschlossenen Einsatz der Truppe in dem Land sagte er zudem: "Afghanistan ist ein moderneres Land geworden und das ist auch ein Ergebnis des internationalen Einsatzes. Ich glaube, das wird man und darf man nicht zurückdrehen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sydney in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige