Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Juncker stellt Investitionsprogramm für europäische Wirtschaft vor

Juncker stellt Investitionsprogramm für europäische Wirtschaft vor

Archivmeldung vom 26.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jean-Claude Juncker (2014)
Jean-Claude Juncker (2014)

Foto: actio popularis Europaea - FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg ein milliardenschweres Investitionsprogramm für die europäische Wirtschaft vorgestellt. Der Plan sieht einen von Europäischen Investitionsbank (EIB) geleiteten Fonds von 21 Milliarden Euro zur Absicherung von Investitionen der Privatwirtschaft vor.

Dadurch sollen in den kommenden drei Jahren private Investitionen in Höhe von 315 Milliarden Euro ausgelöst werden. Juncker erhofft sich davon zahlreiche neue Arbeitsplätze und Wachstum in Europa. Der EU-Kommissionspräsident forderte die Mitgliedsländer auf, dem Fonds beizutreten. "Wir brauchen eine Koalition der `Investitionswilligen`", so Juncker.

Bei einem Gipfel am 18. und 19. Dezember wollen die Staats- und Regierungschefs der EU über den Plan entscheiden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: