Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ägypten: Islamisten siegen bei Parlamentswahlen

Ägypten: Islamisten siegen bei Parlamentswahlen

Archivmeldung vom 21.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Ägypten
Flagge von Ägypten

Bei den Parlamentswahlen in Ägypten haben die Islamisten deutlich gesiegt. Laut amtlichem Endergebnis, das die Zeitung "Al Shorouk" auf ihrer Internetseite verkündete, konnten sie insgesamt 70,4 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Für die Partei der Muslimbruderschaft und ihre Bündnispartner votierten 45,7 Prozent der Wähler. Diese Parteien bezeichnen sich selbst als "moderat islamisch".

Auf Platz zwei landete die radikalislamische Partei des Lichts ("Hizb al Nur"). Auf sie und andere salafistische Kleinparteien entfielen fast ein Viertel aller gültigen Stimmen. Dahinter folgt die traditionsreiche liberale Wafd-Partei mit lediglich 8,4 Prozent der Stimmen.

Die sogenannte Revolutionsjugend, die mit Massenprotesten den Sturz von Präsident Husni Mubarak herbeigeführt hatte, ist im Parlament kaum vertreten. Bei der Wahl, die seit Ende November in drei Etappen abgehalten wurde, waren insgesamt 498 Sitze zu vergeben. Hinzu kommen noch zehn Mandate, die der Oberste Militärrat verteilen darf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ebbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige