Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland: Die letzte Turbine der Nord Stream-Pipeline kann jederzeit ausfallen

Russland: Die letzte Turbine der Nord Stream-Pipeline kann jederzeit ausfallen

Archivmeldung vom 02.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Der stellvertretende Generaldirektor des Nationalen Energiesicherheitsfonds Russlands, Alexei Griwach, erklärte am Samstag in Moskau, dass die letzte in Betrieb befindliche Turbine der Nord-Stream-Pipeline, die Gas nach Europa liefert, jeden Moment ausfallen könnte. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Griwach betonte, dass ein Triebwerk jetzt fast ohne Reservemaschinen arbeitet, weil die reparierte Siemens-Turbine auf dem Weg von Kanada nach Russland, aufgrund der Aktionen der westlichen Partner, verloren gegangen ist.

Zudem erklärte er, dass die Verringerung der russischen Gaslieferungen nach Europa zu einem Anstieg des Gaspreises geführt hat, der derzeit 2.000 Dollar pro 1.000 Kubikmeter beträgt.

Zuvor hatte Gazprom berichtet, dass eine der Siemens-Gasturbinen wegen des Zustands des Motors nicht mehr funktioniere. Daraufhin wurde das Volumen der Gaslieferungen durch Nord Stream 1 auf 33 Millionen Kubikmeter pro Tag reduziert, was 20 Prozent der Kapazität der Pipeline entspricht."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte breiig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige