Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UN warnen vor wachsender Gewalt in Zentralafrika

UN warnen vor wachsender Gewalt in Zentralafrika

Archivmeldung vom 29.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Zentralafrika(andere Definition)UN-Subregion Mittelafrika
Zentralafrika(andere Definition)UN-Subregion Mittelafrika

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vereinten Nationen warnen vor wachsender Gewalt und einer Verschlechterung der Sicherheitslage in der Zentralafrikanischen Republik. Die Konfliktparteien im Land militarisierten sich zusehends, so ein Sprecher der UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in Genf.

Erst in der Nacht zum Freitag waren in der Hauptstadt Bangui mindestens 20 Menschen bei einem Angriff auf eine Totenwache ums Leben gekommen. Der französische Staatspräsident François Hollande berief für den kommenden Mittwoch ein Sondertreffen zur Lage im Land ein. Seit dem Beginn des Konflikts im Dezember 2012 sind den Vereinten Nationen zufolge tausende Menschen ums Leben gekommen, rund 2,2 Millionen Menschen und damit etwa die Hälfte der Bevölkerung brauche humanitäre Hilfe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: