Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UN-Generalsekretär fürchtet Gefahren von Cyber-Kriminalität

UN-Generalsekretär fürchtet Gefahren von Cyber-Kriminalität

Archivmeldung vom 25.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Antonio Guterres (2016)
Antonio Guterres (2016)

Bild: Eigenes Werk /OTT

UN-Generalsekretär António Guterres hat vor den Gefahren von Cyber-Kriminalität gewarnt. Die Auswirkungen der Technologie auf die globale Kriegsführung könnten neue Rüstungswettläufe hervorrufen, sagte Guterres am Dienstag vor der UN-Generalversammlung. Cyber-Kriminalität würde das Vertrauen der Staaten untereinander verschlechtern, so Guterres. Zum globalen Klimawandel sagte Guterres: Wenn man den Kurs nicht ändern werde, würde man einen unkontrollierbaren Klimawandel riskieren.

Klimafreundliche und nachhaltige Industrie könne die globale Wirtschaft ankurbeln, indem sie neue Märkte und Arbeitsplätze schaffe. Zudem äußerte Guterres sich zur Gleichberechtigung von Frauen: Es gebe ein tiefe Kluft bezüglich des geschlechtsspezifischen Lohngefälles. Die Regierungen müssten stärkere soziale Sicherheitsnetze und ein universales Grundeinkommen durchsetzen, so UN-Generalsekretär.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte decke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige