Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Anschlag auf Hotel und Geiselnahme in Burkina Faso

Anschlag auf Hotel und Geiselnahme in Burkina Faso

Archivmeldung vom 16.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Burkina
Flagge von Burkina

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, sind bei einem Anschlag auf ein Hotel mehrere Menschen getötet worden. Die genaue Zahl der Opfer ist bislang noch unklar. Eine al-Qaida nahestehende Terrorgruppe hat sich bereits zu dem Anschlag bekannt und ihn als "Rache an Frankreich und dem ungläubigen Westen" bezeichnet.

Mit der Belagerung des Hotels "Splendid" am Freitagabend (Ortszeit) hatten die Attentäter zunächst mehr als 60 Geiseln genommen, berichtet CNN. Unterdessen haben Regierungstruppen das Gebäude gestürmt. 30 Geiseln seien mittlerweile in Sicherheit.

Das Hotel "Splendid" ist bei Ausländern beliebt. Es seien aus dem Gebäude nicht nur Schüsse zu hören gewesen, sondern auf Explosionen. Unter den Befreiten soll sich auch der Arbeitsminister Burkina Fasos, Clément Sawadogo, befinden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" enthüllt die Geheimnisse des Geldes und beleuchtet den Bildungsnotstand
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" nimmt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den WHO-Besuch von AUF1-Moderator unter die Lupe
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte guyana in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige