Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Volker Rühe: "Die Bundeswehr muss die stärkste konventionelle Streitmacht Europas werden"

Volker Rühe: "Die Bundeswehr muss die stärkste konventionelle Streitmacht Europas werden"

Archivmeldung vom 09.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Infanterie Parade (BRD): Politiker meinen Deutschland soll die stärkste Armee in Europa aufbauen - stärker als Russland. Wozu? Um Krieg gegen seine Nachbarn zu führen?
Infanterie Parade (BRD): Politiker meinen Deutschland soll die stärkste Armee in Europa aufbauen - stärker als Russland. Wozu? Um Krieg gegen seine Nachbarn zu führen?

Bild: Eigenes Werk/ OTT

Der frühere Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) verlangt von der Bundesregierung, die Bundeswehr zur "stärksten konventionellen Streitmacht Europas" zu machen. Dies sei die richtige Antwort auf das "hoch gefährliche" Ende des INF-Vertrags zur Begrenzung atomarer Mittelstreckenraketen, sagte Rühe im Interview mit dem "Tagesspiegel"".

Er spricht sich gegen eine Stationierung neuer amerikanischer Raketen in Deutschland oder im übrigen Europa aus. Zur Abschreckung müsse Berlin die Bundeswehr konventionell stärken. Hart geht Rühe mit seiner Partei und der Sicherheitspolitik der Union ins Gericht. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) habe die Bundeswehr als Verteidigungsminister "zerstört". Der Niedergang habe mit dem Amtsantritt von Kanzlerin Angela Merkel 2005 begonnen. "In vielen Bereichen erkenne ich meine Partei nicht wieder. Am meisten bedrückt mich die Abwesenheit von erfahrenen Leuten in der Außen- und Sicherheitspolitik", kritisiert Rühe. Von der neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer sei in dieser Hinsicht nicht viel zu erwarten: "Ihr fehlt eindeutig die Erfahrung in diesen Bereichen." Deswegen habe er Kandidatur von Friedrich Merz unterstützt.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige