Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Kommisare wollen Georgiewa als neue IWF-Chefin

EU-Kommisare wollen Georgiewa als neue IWF-Chefin

Archivmeldung vom 03.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kristalina Georgiewa (2016)
Kristalina Georgiewa (2016)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Geschäftsführerin der Weltbank-Institute IBRD und IDA, Kristalina Georgiewa, soll nach dem Willen der Europäischen Union neue Präsidentin des Internationalen Währungsfonds (IWF) werden.

Die Bulgarin setzte sich am Freitagabend unter den Vertretern der 28 EU-Mitgliedsstaaten gegen den ehemaligen niederländischen Finanzminister Jeroen Dijsselbloem durch. Georgiewa verfüge "über alle Qualitäten, um einen wirksamen Beitrag zur Mission des IWF zu leisten", teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Er wünsche Georgiewa den "allergrößten Erfolg", schrieb Dijsselbloem ebenfalls via Twitter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ringen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige