Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Brasilien: Generalstreik legt öffentliches Leben lahm

Brasilien: Generalstreik legt öffentliches Leben lahm

Archivmeldung vom 29.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: lotsemann, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: lotsemann, on Flickr CC BY-SA 2.0

Mehr als 40 Millionen haben sich in Brasilien einem Generalstreik angeschlossen. Das öffentliche Leben kam in weiten Landesteilen zum Erliegen. Der Streik richtet sich gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Präsident Michel Temer, dem Nachfolger der im August des Amtes enthobenen Dilma Rousseff.

Vielerorts kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen, zahlreiche Autos und Barrikaden wurden von Demonstranten in Brand gesetzt. Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein.

Dutzende Menschen wurden festgenommen. Schulen und Banken blieben am Freitag geschlossen. Zu dem Generalstreik aufgerufen hatten alle großen Gewerkschaften des Landes, es handelt sich um die erste Maßnahme dieser Art seit 21 Jahren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige