Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland zerstört US-Haubitzen und Stützpunkte ausländischer Söldner in der Ukraine

Russland zerstört US-Haubitzen und Stützpunkte ausländischer Söldner in der Ukraine

Archivmeldung vom 09.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Moskau erklärte am Samstag, russische Streitkräfte hätten einen Hangar in der Ukraine zerstört, in dem US-Haubitzen gelagert gewesen waren. Darüber hinaus habe Russland in der Nähe der Stadt Tschassow Jar bis zu 30 ukrainische Soldaten getötet. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Zudem sollen die russischen Streitkräfte zwei "Stützpunkte für ausländische Söldner" in der nördlichen Region Charkow zerstört haben. Die Ukraine bestreitet den Einsatz von Söldnern und behauptet, die Ausländer seien reguläre Soldaten der ukrainischen Armee."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige