Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Norwegen: AstraZeneca und Johnson & Johnson vor Aussetzung

Norwegen: AstraZeneca und Johnson & Johnson vor Aussetzung

Archivmeldung vom 12.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Seit gegen Corona geimpft wird sterben weltweit immer mehr Menschen (Symbolbild)
Seit gegen Corona geimpft wird sterben weltweit immer mehr Menschen (Symbolbild)

Bild: desillustration.com / Eigenes Werk

„Wir müssen aufhören, mit AstraZeneca und Johnson & Johnson zu impfen, sie haben seltene, aber schwere Nebenwirkungen.“ Dies ist die Empfehlung des Expertenkomitees, das von der norwegischen Regierung eingesetzt wurde, um über die beiden viralen Vektorseren zu entscheiden. Darüber berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa".

Weiter berichtet das Magazin: „Wir empfehlen nicht die Verwendung von adenoviralen Impfstoffen im nationalen Impfprogramm“, sagte der Leiter des Komitees, Lars Vorland, bei der Übergabe des Berichts an Gesundheitsminister Bent Hoie. „Schwerwiegende Nebenwirkungen“ beobachtet bei einem kleinen Prozentsatz der Menschen, die die Impfstoffe erhielten, „sind die Ursache“ für die Warnung. Hoie hat die Position der Regierung noch nicht bekannt gegeben.

Nach Dänemark, das die Verwendung des AstraZeneca-Impfstoffs ausgesetzt hat, bewegt sich nun Norwegen auf die endgültige Aussetzung zu; das Serum von Johnson & Johnson steht ebenfalls auf dem Prüfstand. „Wenn wir uns entscheiden, diese Impfstoffe dauerhaft aufzugeben, werden sie allerdings nicht verloren gehen. Sie werden an andere Länder gespendet“, sagte Hoie. Man fragt sich, welche Länder diese ausrangierten Impfstoffe trotz ihrer Gefährlichkeit annehmen werden.

  • Datenbasis: MPI

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte elfe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige