Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukraine: Ex-Ministerpräsidentin Timoschenko fordert Opposition zu Zusammenschluss auf

Ukraine: Ex-Ministerpräsidentin Timoschenko fordert Opposition zu Zusammenschluss auf

Archivmeldung vom 23.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Julija Wolodymyriwna Tymoschenko Bild: Flappiefh / de.wikipedia.org
Julija Wolodymyriwna Tymoschenko Bild: Flappiefh / de.wikipedia.org

Die inhaftierte ehemalige Regierungschefin der Ukraine, Julia Timoschenko, hat die Opposition im Land aufgefordert, sich "angesichts des inneren Feindes" zusammenzuschließen. "In der Ukraine ist die Mafia an die Macht gekommen", erklärte Timoschenko in einem Appell, der am Sonntag während einer Protestaktion in Kiew verlesen wurde.

Die ehemalige ukrainische Ministerpräsidentin warf der amtierenden Regierung darüber hinaus vor, die ukrainischen Werte "von innen" zu zerstören. "Der innere Feind ist viel gefährlicher als der äußere", so Timoschenko. Die ehemalige Regierungschefin der Ukraine wurde im Oktober 2011 wegen angeblichem Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Urteil hatte insbesondere innerhalb der Europäischen Union für Kritik gesorgt. So hatte die EU-Kommission der Ukraine mit "ernsten Folgen" für die gemeinsamen Beziehungen gedroht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leiche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige