Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: Viele Tote bei Anschlägen in Jemen

Medien: Viele Tote bei Anschlägen in Jemen

Archivmeldung vom 23.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Im Jemen sind am Montag Dutzende Menschen bei zwei Explosionen ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge handelte es sich jeweils um Bombenanschläge, die sich hauptsächlich gegen Armeeanwärter richtete. Dabei sollen bis zu 45 Menschen ums Leben gekommen sein, zahlreiche weitere Personen wurden verletzt.

Auf Twitter soll sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" zu den Angriffen bekannt haben, berichtet der "Spiegel". Dies sei allerdings noch nicht von unabhängiger Seite bestätigt worden. Aden ist die viertgrößte Stadt im Jemen mit mehr als 550.000 Einwohnern.

Von 1967 bis 1990 war sie die Hauptstadt. Im März 2015 wurde Aden zur Interimshauptstadt Jemens erklärt, da die Hauptstadt Sanaa von Huthi-Rebellen besetzt wird.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte butter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige