Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ministerpräsident der Türkei will Antrittsbesuch bei Merkel

Ministerpräsident der Türkei will Antrittsbesuch bei Merkel

Archivmeldung vom 10.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Archievbild: Merkel und Erdogan in Istanbul. Merkel repräsentiert die BRD mit der Türkischen Nationalflagge.
Archievbild: Merkel und Erdogan in Istanbul. Merkel repräsentiert die BRD mit der Türkischen Nationalflagge.

Bild: Screenshot Youtube Pressekonferenz 2015

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besuchen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf Diplomaten-Kreise in Ankara. Es solle sein offizieller Antrittsbesuch bei der deutschen Regierungs-Chefin werden. Ein hochrangiger Diplomat aus Ankara sagte der "Bild": "Der Ministerpräsident möchte nach der Münchner Sicherheitskonferenz einen offiziellen Besuch bei Merkel in Berlin machen. Diesbezüglich wurde eine Anfrage beim Bundeskanzleramt gestellt und man wartet immer noch auf eine Antwort."

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sevim Dagdelen, sagte der "Bild": "Während deutsche Journalisten wie Deniz Yücel in der Türkei weiter als Geiseln im Gefängnis sitzen, darf Merkel keinen roten Teppich für den Geiselnehmer ausrollen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unrisd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige