Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier fordert rasches Vorgehen gegen IS

Steinmeier fordert rasches Vorgehen gegen IS

Archivmeldung vom 15.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de
Frank-Walter Steinmeier Bild: spd.de

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat ein rasches Vorgehen gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gefordert: "Es ist Zeit zu handeln", sagte er zum Abschluss der Irak-Konferenz in Paris. Es sei wichtig, dass möglichst viele Staaten - auch aus der Nachbarschaft des Irak - gemeinsam gegen den IS vorgingen. Eine militärische Lösung allein werde jedoch nicht den Erfolg gegen die Terrormiliz entscheiden.

Nötig sei auch eine breite politische Strategie. Deutschland werde sich im Rahmen seiner G7-Präsidentschaft für weitere Beratung über ein Vorgehen gegen den IS einsetzen, so Steinmeier weiter. Bei der Konferenz in Paris einigten sich Vertreter von über 20 Staaten auf ein gemeinsames Vorgehen gegen die Terrormiliz. Man werde den Irak mit "allen notwendigen Mitteln" unterstützen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte setzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen